Christina Sustersic

Geheimnisvolle Wünsche

Meine geheimen Wünsche fanden einen Raum an der Freien Kunstschule Berlin. Bleistift, Farbe, Papier, Ton, Gips, Marmor sowie die Natur halfen mir, Gesehenes und Gedachtes künstlerisch umzusetzen. Die experimentelle Auseinandersetzung mit Raum, alltäglichen Dingen prägen meinen künstlerischen Weg.

Kunst und Emotion

Das anschließende Fachhochschulstudium zur Diplom- Kunsttherapeutin zeigte mir die Auseinandersetzung mit der Kunst und den künstlerischen Mitteln auf eine sehr persönliche Art.

Metamorphose

Mit dem Studienabschluss vollzog sich eine tiefe innere Wandlung, die mein privates- und berufliches Leben neu ordnete.

Erfahrungen gesammelt

Als Künstlerin und Galeristin habe ich Erfahrungen gesammelt, die für meinen Lebensweg eine Bereicherung sind.

Kunst als Instrument

Die gesammelten Lebenserfahrungen aus Kunst und Therapie fließen in meinen Kursen und Seminaren ein. Die Veränderungen in meinem Leben spiegeln sich in meiner Arbeit wieder. Ich sehe meinen Lebensweg als einen Wandlungsprozess, den ich künstlerisch begleite.